Ein Arbeitsplatz passend zu den Stärken der Mitarbeitenden

Bei der KJF Augsburg arbeiten Menschen mit und ohne Behinderung
Hubert Schöferle arbeitet seit fünf Jahren als Haustechniker in der KJF Rehaklinik Santa Maria.Foto: KJF/Winfried Karg
3. August 2019

Hubert Schöferle ist auf einem Ohr von Geburt an komplett gehörlos, auf dem anderen Ohr hat er etwa 20 Prozent Hörleistung. „Das klingt jetzt schlimmer, als es für mich ist: Ich habe meine Schreinerlehre gemacht, habe den Führerschein, ziehe meine beiden Kinder groß – das geht alles“, berichtet der 48-Jährige, der seit fünf Jahren als Haustechniker in der Alpenklinik Santa Maria in Oberjoch beschäftigt ist. In der KJF Rehaklinik für Kinder und Jugendliche gefällt ihm vor allem die Abwechslung.

Miteinander im Team

 

Zu seinen Aufgaben gehört es zum Beispiel, täglich die Wasserreinigung des hauseigenen Schwimmbads zu kontrollieren. Auch die Pflege des Fuhrparks, verschiedene Fahrdienste, das Rasenmähen im Sommer und das Schneeräumen im Winter zählen unter vielen anderen zu seinen Tätigkeiten. „Und im sechsköpfigen Haustechnik-Team bin ich als Schreiner natürlich der, der die Arbeiten mit Holz übernimmt“, so Hubert Schöferle.

Eingeschränkt fühlt er sich durch seine Gehörlosigkeit in seiner Arbeit nicht. „Die Kollegen haben mich super aufgenommen und unterstützen mich, wenn mal was ist. Ich kann halt keine Rufbereitschaft machen, weil ich am Telefon nichts verstehe, aber sonst geht fast alles. In der Dienstbesprechung am Morgen kriegt jeder seine Arbeitsaufträge für den Tag schriftlich, da steht dann alles Wichtige drauf. Wenn mich jemand zwischendrin erreichen muss, schreibt er mir eine SMS.“Für wichtige Termine, wie etwa eine Personalversammlung, kann Hubert Schöferle auch eine Gebärdendolmetscherin anfordern, die für ihn übersetzt.

Jeden nach seinen Stärken einsetzen

 

„Wenn jeder Mitarbeiter nach seinen individuellen Stärken eingesetzt wird und alle im Team eine positive Einstellung gegenüber den Grenzen des anderen haben, ziehen alle an einem Strang“, beschreibt Mareike Neugebauer das Miteinander von Kollegen mit und ohne Einschränkungen. KJF Integrationsunternehmen Neugebauer leitet das Hotel St. Raphael im Allgäu, das eines von mehreren Integrationsunternehmen der KJF Augsburg ist und in dem mehr als 40 Prozent der Mitarbeiter eine Schwerbehinderung haben. Auch der skywalk allgäu Naturerlebnispark in Scheidegg und verschiedene InHoga-Gastrobetriebe gehören zu den Integrationsunternehmen der KJF Augsburg.

 

Mehr Informationen zum Arbeitgeber KJF sowie alle aktuellen Stellenangebote im KJF Karriereportal: 

www.kjf-karriere.de